Zum Gedenken
an
Josef Wiener

Vorstandsmitglied des ESV-Gaasgraben



Josef Wiener

Wege trennen uns im Leben.

 Nichts kann beieinander bleiben.

Über unserem Leben bleibt immer das Abschiednehmen

schmerzliche Realität.

Man begegnet sich, man findet sich,

begleitet sich ein Stück des Weges,

kreuzt die Straße des anderen, teilt seine Zeit mit dem Nächsten.

Aber es ist alles nur für eine kurze Frist.

Zuweilen möchte man im Augenblick verharren -er ist so schön! -,

aber alles geht vorbei.

Wir kommen und gehen,

und irgendwann geben wir uns zum letzten Mal die Hand.

Aber, Gott sei es gedankt, das alles ist nicht das Letzte.

.

.




Josef Wiener war Hauptinitiator der Gründung des ESV-Gaasgraben im Jahr 1993. Er war ein Vereinsmensch und opferte viele Stunden seiner Freizeit für die Gemeinschaft im Gaasgraben. Ihm war ein Fortbestehen des ESV immer ein großes Anliegen und viele Aktivitäten tragen noch immer seine Handschrift. Besonders der jährlich stattfindende Wandertag wurde dank seiner gewissenhaften und gründlichen Vorbereitung zu einem besonderen Erlebnis für Jung und Alt.

Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb Josef Wiener im Frühjahr 2012 im 67. Lebensjahr, viel zu früh für seine Familie, seine Freunde und Nachbarn.
"Der Weg der Erlösung führt nicht nach rechts oder links, er führt ins eigene Herz, und dort allein ist Gott, und dort allein ist Friede"
Auch wenn du , lieber Sepp, nicht mehr unter uns weilst, wirst du einen ständigen Platz in unserem Herzen haben.

In liebevollem Gedenken und in dankbarer Erinnerung an einen besonders wertvollen Menschen und Freund!
Der Vorstand des ESV-Gaasgraben